Juli 2017
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Backa Teater, Göteborgs Stadsteater (SE) - Act of Goodness

True stories from Europe.
Von Mattias Andersson

Gibt es so etwas wie Güte? Oder geht es immer um versteckte Einzelinteressen?
"Acts of Goodness" ist eine theatrale Studie über das altmodisch anmutende und problematische Konzept der Güte. Eine Untersuchung der Güte aus politischer, religiöser, ethischer, existentieller und ästhetischer Perspektive. In einem groß angelegten Interviewprojekt haben junge Menschen aus Griechenland, Serbien, Deutschland, Frankreich, Rumänien, Ungarn, England, Italien, Spanien, Finnland, Niederlande und Schweden die Frage beantwortet, ob sie in ihrem Leben jemals einen Akt der Güte vollzogen haben. Ihre Geschichten ergeben ein Zeitzeugnis eines von ökonomischen Krisen gezeichneten Europas – eines Europas, das die Befragten meist als Kontinent beschreiben, in dem sich Egoismus, Gier, Rassismus und Brutalität ausbreiten.

Is there such a thing as goodness? Or is it simply self-interest in disguise?
Acts of Goodness is a theatrical trial of the extremely outdated and deeply problematic concept of goodness. It is a screening of goodness from political, religious, ethical, existential and aesthetical perspectives. In an extensive interview project, young people in Greece, Serbia, Germany, France, Romania, Hungary, Britain, Italy, Spain, Finland, Holland and Sweden have answered the question of whether they have performed an ”act of goodness” in their life. Their stories form an absolutely contemporary document of a Europe that is ravaged by economic crises, a Europe described by the interviewees as a continent where selfishness, greed, racism and brutality is spreading.

MIT Bahador Foladi, David Fukamachi Regnfors, Ylva Gallon, Anna Harling, Marall Nasiri, Ove Wolf med flera.
REGIE Mattias Andersson
BÜHNE UND KOSTÜME Ulla Kassius

Dauer: 80 min.
Spielort: JES Saal
In englischer Sprache mit deutschen Übertitel.