Juli 2017
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Christl Wein-Engel

Christl Wein-Engel absolvierte ihr Studium im Bereich Modedesign/Kostümbild an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim mit Auszeichnung. Als Stipendiatin der Carl-Duisberg-Gesellschaft setzte sie ihre Ausbildung an der Kunstakademie in Yogyakarta, Indonesien, sowie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe bei Johannes Schütz (Bühnenbild/Szenografie) fort. Durch ihre Kostümschneiderlehre an der Bayer. Staatsoper im München verfügt sie über eine fundierte handwerkli-che Ausbildung. Dozententätigkeiten führten sie an die Modeschule ESMOD München, die Deutsche Meisterschule für Mode, die U5 Medienakademie und die Bayerische Theaterakademie August Everding München, wo sie seit 2004 regelmäßig unterrichtet.   

Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin für Theater, Oper,  Foto-, TV- und Filmproduktionen (mit mehreren Design Awards preisgekrönt). Sie entwickelte Kostüm- und Bühnenbilder für zahlreiche Theaterproduktionen, u. a. am Schauspiel Frankfurt, Volkstheater München, Donaueschinger Musiktage, Theater Basel,  Residenztheater München, Pfalztheater Kaiserslautern, Gärtner-platztheater München, Landestheater Niederbayern, Schauspiel Stuttgart, Theater Bonn usw.   Neben der Ausstattung für diverse Foto- und Werbeproduktionen ist Christl Wein-Engel verantwortlich für das Styling/Setdesign internationaler Fernsehsender wie z.B. Arte, Channel 9 Australien, ERTU Ägypten und Showtime Beyond USA usw…

2007 erhielt sie den Preis ”Beste Ausstattung“ bei den Bayerischen Theatertagen für “Dogville” von Lars von Trier in der Regie von Jochen Schölch.

Christl Wein-Engel wirkt mit bei: