November 2017

Ein Schaf fürs Leben

Von Maritgen Matter

Missmutig und sehr, sehr hungrig stapft der Wolf durch die kalte Winternacht – und findet in einem Stall ein argloses Schaf, das ihm hilfsbereit etwas von seinen Wintervorräten anbietet: Hafer, altes Brot und Heu. Doch der Wolf will Fleisch, lockt das Schaf hinaus in die Nacht und überredet es zu einer Schlittenfahrt nach „Erfahrungen“. Schaf ist begeistert und schwer beeindruckt von Wolfs Weltgewandtheit. Der allerdings muss feststellen, dass auch Schaf ganz famos ist, lebenslustig und liebenswert, wie es da mit ihm auf seinem Schlitten den Abhang hinuntersaust. Und so gerät der Menüplan durcheinander, weil Wolf nun gleichermaßen von unerträglichem Wolfshunger und von immer größeren Skrupeln gequält wird. Plötzlich nimmt der Ausflug eine dramatische Wende …

Für diese hinreißende Geschichte einer ganz besonderen Begegnung wurde die Niederländerin Maritgen Matter unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Ihre Erzählung zeigt, was möglich sein kann, wenn man bereit ist, seine vorgefertigten Meinungen zu hinterfragen. Ein Blick ins Herz kann den vermeintlich zwangsläufigen Gang der Geschichte stoppen und Frieden stiften.

Dauer der Aufführung: 50 Minuten
Premiere am 22.11.2008