Dezember 2017

Nebensache

von Gitte Kath und Jakob Mendel
aus dem Dänischen von Volker Quandt

Eine Geschichte vom Aufbruch, von Wünschen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Gemeinsam mit dem Publikum lässt der Erzähler einen Bauernhof entstehen. Hier lebte einst ein Bauer. Er bestellte die Felder, versorgte die Tiere. Er war zufrieden. Aber dann meinte er, es fehle etwas, so sehr ruhig und geordnet lief sein Leben von morgens bis abends. Also fährt der Bauer eines Samstagabends auf seinem Traktor in die Stadt. Hier trifft er auf die Frau seines Herzens. Als er mit ihr eine Familie gründet, scheint das Glück perfekt. Doch genauso, wie das Idyll aus dem Nichts entsteht, so bricht es am Ende auch wieder zusammen.

Der Schauspieler, Regisseur und Autor Peter Rinderknecht ist seit über zwei Jahrzehnten einer der wichtigsten Vertreter der Schweizer Theaterszene für ein junges Publikum. Als Leiter des "Theater für ein wachsendes Publikum" gastiert er mit seinen Stücken in zahlreichen Ländern. Mit seiner offenen Form des Geschichten-Erzählens erzeugt er ganz eigene Theaterwelten, in denen sich Realität und Phantasie untrennbar verknüpfen.

Nebensache ist die allererste Produktion des Jungen Ensembles Stuttgart und feierte 2003 Premiere. Seit dem war die Produktion bereits bei zahlreichen Festivals auf der ganzen Welt zu sehen, z.B. in Indien, Mexiko, Norwegen und Irland.

Dauer der Aufführung: 50 Minuten
Premiere: 17.09.2003

Komposition: Roman Riklin